Direkt zum Hauptbereich

Regen...

Knapp einen Monat ist er nun her-der große Regen in Münster.
Und noch immer kann man das Ausmaß der Zerstörung nicht in Worte fassen.
Wenn ich zurück an den Tag denke,an dem ich durch Münster/Kinderhaus zog,um dort Helfern und Betroffenen zur Hand zu gehen,kriege ich eine Gänsehaut.
Und zwischendurch kommen mir auch einfach nur die Tränen.
Die Straßen der Kindheit;abgesoffen.
Der Müll stapelt sich,auf den Gesichtern der Menschen noch der Schock.
Das Zentrum von Kinderhaus: ein Ort der Versammlung,aber auch der atemlosen Stille.
Kopfschütteln,ernste Gesichter.
Oberbürgermeister Markus Lewe,dem die Anspannung der letzten Tage deutlich ins Gesicht geschrieben steht, inspiziert die Schäden,schüttelt Hände und findet hier und da noch ein warmes Wort für die Betroffenen.Kein leichter Job,steht doch über allem noch ein großes Fragezeichen.
Ich schaue mich um...das Schwimmbad.
Ich erinnere mich an den Tag,an dem ich dort mein Seepferdchenabzeichen gemacht habe.
Wann war das?1987/88.Eine Ewigkeit und doch ist die Erinnerung greifbar.
Ein Spaziergang durch meinen Gedankenpalast...
Die Zweigstelle der Stadtbücherei Münster...ich sehe Wasser,Bücher schwimmen umher.
Ich bin fassungslos.
Habe ich nicht dort mein allererstes Buch ausgeliehen?
1987.Der kleine Vampir von Angela Sommer-Bodenburg.
Und irgendwie sieht es auch aus wie auf einem Friedhof.
Trotzdem bleibt der Mensch Optimist.
In den nächsten Tagen und Wochen gab es eine Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft.
Die Menschen Münsters rückten eng zusammen,halfen einander mit Tatkraft & guten Worten.
Regen in Münster-unter diesem großen Dach fanden sich die unterschiedlichsten Menschen via Facebook zusammen,um,jeder auf seine Art, zu helfen.Und es wurde geholfen.Sehr sogar.
Was nicht heißt,daß die Arbeit schon getan wäre.Das wird noch einige Zeit dauern.
Neben aktiven Hilfseinsätzen gibt es auch einen Bedarf an Spenden.
Spenden kann jeder auf unterschiedliche Art.
Zum Beispiel mit einem Beitrag nach eigenem Ermessen auf folgendes Konto:

"Unwetterhilfe Münster"
Sparkasse Münsterland Ost 
Kontonummer 752
BLZ 400 501 50

IBAN DE10 4005 0150 0000 0007 52
BIC WELADED1MST

Oder durch Sachspenden.
Infos dazu findet man in der Facebook-Gruppe  **Spenden für Regen in Münster**
Auch ich bin bei der Spendensammlung,bzw. Verteilung aktiv.
Es herrscht Bedarf an Hausrat,Kleinelektro,Kleidung,Hygiene und Pflegeartikeln,sowie dekorativer Kosmetik.
Besonders gefragt sind Babysachen,Windeln,Nahrung etc.
Wenn man also die Schminksammlung aussortieren,oder das hundertachtzigste,rumstehende Duschgel loswerden möchte,ist das ne super Gelegenheit.
Ebenso sind sogenannte Lebensmittel-Pakete eine gute Möglichkeit,den Betroffenen etwas Gutes zu tun.
Sollte also jemand unter meinen Lesern/Leserinnen etwas spenden wollen,dann kontaktiert mich gern über Facebook,oder per Mail an yazable@gmx.de

Damit für alle die Sonne wieder scheint.
Weitere Informationen findet man auf der offiziellen Homepage,der Initiative **Regen in Münster**.
Für die Münsteraner unter euch: wie habt ihr den Regen und die Wochen danach erlebt?
Schildert mir eure Eindrücke gern hier über die Kommentarfunktion.
Eure Yaz










Kommentare

  1. Sehr schöne Zusammenfassung.
    Auch ich bin in Münster groß geworden,daher kann mich sehr in die Lage der Betroffenen rein versetzen.Hut ab für das Engagement.Grüße aus Ladbergen.Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gerade über den Kommentar vom 26.8. / 14:21 h sehr geschockt. Zwei Tote und unzählige zerstörte Existenzen, das ist die Bilanz des Unwetters in Münster. Wie verletzend muss es da für alle Betroffenen sein, wenn in diesem Kommentar von 'Pipiwasser' und 'Schau daraus machen' gesprochen wird. Und was mag das für ein Mensch sein, der so etwas schreibt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe es jetzt erst & mein erster Gedanke dazu ist:"da braucht jemand kräftig aufs Maul".Werde den Kommentar löschen,sobald ich an den PC komme.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Show des Sports 2016

Am vergangenen Freitag,den 4.November,war ich zu Gast bei der 17. Show des Sports des SSB Münster.Nach der gelungenen Begrüßung durch das eingespielte Moderatoren-Duo Jochen Temme & Matthias Menne, ließ der Funky e.v. mit seiner neuen Formation Funky Boom die Puppen tanzen.Unterstützt wurden sie dabei von der Tanzschule TANZKunst aus Hamm.Eine dynamische und ausdrucksstarke Choreographie zu einem bunten Medley berühmter Titel wie :
New York,New York oder auch Notbush City Limits sorgte für eine Welle der Begeisterung.
Was für ein toller Start in den Abend.
Es folgte ein spannendes Rollstuhlhockey-Match der Regenbogenschule Münster.
Wahnsinn.
So schnell wie der Ball von einem Tor zum Anderen bugsiert wurde,konnte man gar nicht gucken.
Und flugs der Wechsel zur Juniortanzcompany Flics,die uns mit ihrer Darbietung zu Tarantella bestens unterhalten haben.Wunderschöne Kostüme und rasche,anmutige Bewegungsabläufe machten diesen Auftritt zu einem echten Glanzstück.Aber das sollte längs…

Geburtstags-Shopping bei Zalando.de

Meine Tochter feiert nächste Woche ihren 9. Geburtstag.
Natürlich macht sie sich schon Gedanken über die Party, das Geschenk und ihr Outfit.Nicht nur sie denkt daran, sondern auch ich.Ein süßes Kleidchen muss her...
Fündig bin ich nun bei Zalando.de geworden.

Der Shop ist vielen durch die originellen Werbespots bekannt.
Für Leserinnen in der Schweiz lässt Zalando.ch  die Herzen höher schlagen.
Auch dort gibt es tolle Schuhe und Mode für die ganze Familie.
Ich habe nun folgende Teile bestellt:


Ich freue mich schon sehr auf den Paketboten und hab den Freudenschrei meiner Großen schon jetzt im Ohr.

Wie findet ihr meine Auswahl & welche Erfahrungen habt ihr mit Zalando gemacht?

Summertime blues und so.

Huhu,
Schön,dass ihr da seid.
Die Sommerpause ist vorbei.
Ich freue mich euch endlich wieder mit meinem Geschreibsel beglücken zu können.Erzählt mal...Wie war euer Sommer?
Hier bei uns ging es mal wieder drunter & drüber.Todesfall,Urlaub gestrichen und zwischendurch dann doch noch ein paar nette Tage mit tollen Unternehmungen wie Schwimmen,Kino & Stadtbummel.
Und nun wieder Alltag.
Was glaubt ihr,wer froh war,als die Schule wieder los ging?
Bei aller Liebe...6 Wochen Ferien bringen wohl jede Mutter irgendwann zur Verzweiflung.Da stehen die um 5 Uhr morgens auf der Matte und wollen bespaßt werden.
"Mama,Hungeeeeer".
"Mama,was machen wir heute"?
"Mamaaaaa,meine Schwester hat mich geärgert".
Letzteres kommt fast tagtäglich in allen erdenklichen Formen vor.
Die Mädels sind ,leider Gottes, total gegensätzliche Persönlichkeiten.Da gerät man leicht aneinander. Tja...Und Muddi mittendrin.
Mal amüsiert, mal am Rande des Wahnsinns.Die Grenzen sind fließend.