Direkt zum Hauptbereich

Dieses Bloggen...

Kann man mal wieder machen.
Ist ja schon ein paar Tage her.
Lest ihr noch mit?
Schön.
Ich freue mich.
Was war los?
Eigentlich nichts.
Oder doch.
Null Bock-Phase.
Dann Trennung,gesundheitliche Probleme und der olle Alltag,der einem manchmal ganz schön viel abverlangt.
So langsam komme ich wieder ins Gleichgewicht.
Man könnte auch sagen:
"Es beginnt ein neues Kapitel im Buch meines Lebens".
Ich bin gespannt darauf.
Lasse ich doch so viel hinter mir.
16 Jahre Ehe.
Ein Witz.
Das einzig Gute an der Sache,meine Kinder,für die ich alles gebe.
Gestohlene Zeit.Geraubte Nerven.
Und irgendwann ein großes NICHTS.
Keine Gefühle.Keine Tränen.Ein weißes Blatt Papier.
Alles Böse weg radiert,um neu beschrieben zu werden.
I feel good.
Ich muss nicht mehr kämpfen.
Kann frei atmen und lachen.
Letzteres gern & viel.
Soviel dazu.


Auch für meine Kleine hieß es kürzlich "Abschied nehmen".
Kaum zu glauben,aber wahr.
Die Grundschulzeit ist vorbei.
Vier Jahre die im Fluge vergangen sind.
Der Abschlussgottesdienst war sehr ergreifend.Ein Stück des Lebensweges gemeinsam gehen.Wachsen und reifen.Freundschaften schließen und diese über die Jahre hinaus zu bewahren.
Sicher klingt das vertraut.
Mussten wir doch alle unseren Weg gehen.Damals wie heute.

Nun befinden wir uns also in den Sommerferien.
Die ersten drei Wochen ging es recht entspannt zu.
Schwimmen,Kino,Stadtbummel,Skulptur Projekte und so tolle Events wie "Sucuk & Münster" und "Schloss Classix mit Henning Wehland aka. Der letzte an der Bar".
waren die bisherigen Highlights des Sommers.Wobei man ja von Sommer gar nicht reden darf.Meckern bringt da aber auch nichts.








Zuhause ist es ja auch ganz nett.
Wir mümmeln uns einfach ein und lesen.
Oder wir zocken was das Zeug hält.
Manchmal sind wir auch einfach nur Mädels und schmieren uns Avocadomasken & Co. ins Gesicht.
Apropos schmieren...
Kunst machen wir auch.
Mit Acrylfarben.
Begabung ist dabei relativ.
Malen entspannt mich sehr.
Manchmal kommen dabei interessante Dinge zum Vorschein.
Frau muss ja immer alles analysieren.
Da wird ein Bild dann schon mal zu einem Trip in meine Seele.
Das ist mitunter sehr heilsam.
Ich bin nämlich nicht der Typ,der mit seinen Problemen hausieren geht,sondern gehe eher in mich um Lösungen zu finden.
Das klappt ganz gut.Ich bin ein ausgeglichener Mensch.
Was tut ihr,um euer Leben in schwierigen Zeiten in den Griff zu kriegen?
Steigert ihr euch in eure Sorgen rein,oder sagt ihr ihnen den Kampf an?
Das würde mich an dieser Stelle mal interessieren.Lasst doch gern nen Kommentar dazu da.
Was gibt es sonst Neues?

Demnächst steht bei mir ein Klassentreffen an.Da bin ich schon sehr gespannt drauf.Seit dem Abschluss sind 20 Jahre vergangen.Zeit um sich auszutauschen und einen schönen Abend miteinander zu verbringen.Wird bestimmt lustig.

Vorher freue ich mich aber auf ein ganz besonderes Event für ein Projekt,welches mir sehr am Herzen liegt.

Das WILSBERG Promikellnern findet in diesem Jahr am 3.September ab 15 Uhr an den Aaseeterrassen in Münster statt.
Leonard Lansink himself hat wieder einmal eine bunt gemischte Truppe,u.a.Oberbürgermeister Markus Lewe,die Schauspieler Mackie Heilmann und Frank Montenbruck ,sowie die wichtigsten Akteure des Wilsberg-Casts zusammengestellt,um Spenden für die Krebsberatung im Münsterland e.V. zu sammeln.
Eine große Tombola,Schnellzeichnen & ein tolles Musikprogramm erwarten uns dort.
Zum krönenden Abschluss des Abends feiert der neueste Wilsberg mit dem klangvollen Titel: "Strasse der Tränen" seine Premiere auf der großen Open-Air-Leinwand.
Das wird der Hit.
Ich freue mich riesig auf eine schöne Zeit mit Freunden & Kollegen.
Und vielleicht auch auf euch?
Kommt gern auf ein Bier oder zwei vorbei.
Der Eintritt ist frei.
Wer spenden möchte,wird nicht daran gehindert :)
Nun aber genug von mir.
Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.
Bis bald,
Eure Yaz

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sonntagsfüller #1

Hallo meine Lieben,
Lange habe ich überlegt,ob diese Art von Wochenrückblick noch zeitgemäß ist.
Als wir vor Jahren mit diesem neumodischen Bloggerkram anfingen,gehörte der Sonntagsfüller zu den gefragtesten Formaten.
Auch heute noch lese ich diese kleinen Zusammenfassungen total gern.
Man hat nen spannenden Überblick und kann sich herrlich darüber austauschen.
Da ich inzwischen mehrfach darauf angesprochen wurde,feiert der Sonntagsfüller nun sein Comeback.
Hier,heute,live & in Farbe.
Viel Spaß dabei...

GESEHEN
Vitamorphose in der St. Lambertikirche Münster.
Eine Kunstinstallation aus Licht,Klang und Duftelementen zu Allerheiligen/Allerseelen.
Während meine Töchter das ein wenig spooky fanden,war ich ganz hin und weg.
Eine neue,sehr beeindruckende Art die Kirche zu erleben.
Ich wusste gar nicht,dass wir Münsteraner so fromm sind.
Wobei natürlich klar ist,dass nicht alle aus christlicher Tradition dort aufgelaufen sind.
Ne tolle Lichtershow lässt man sich einfach nicht entgehen,ni…

Geburtstags-Shopping bei Zalando.de

Meine Tochter feiert nächste Woche ihren 9. Geburtstag.
Natürlich macht sie sich schon Gedanken über die Party, das Geschenk und ihr Outfit.Nicht nur sie denkt daran, sondern auch ich.Ein süßes Kleidchen muss her...
Fündig bin ich nun bei Zalando.de geworden.

Der Shop ist vielen durch die originellen Werbespots bekannt.
Für Leserinnen in der Schweiz lässt Zalando.ch  die Herzen höher schlagen.
Auch dort gibt es tolle Schuhe und Mode für die ganze Familie.
Ich habe nun folgende Teile bestellt:


Ich freue mich schon sehr auf den Paketboten und hab den Freudenschrei meiner Großen schon jetzt im Ohr.

Wie findet ihr meine Auswahl & welche Erfahrungen habt ihr mit Zalando gemacht?

Mord im Kanal von Münster - Ein spannender Benefizabend auf der MS Günther

Eine Krimilesung für den guten Zweck?
Auf der MS Günther?
"Das machen wir",dachten sich Schauspielerin Daniela Schwerdt & ihr Kollege Frank Montenbruck.
Was sich als spontane Idee im Rahmen des WILSBERG Promikellnerns entwickelte,nahm endlich Gestalt an.
Miss Marple & Dr. Struggle ermittelten live & in Farbe auf der MS Günther und ich durfte dabei sein.
Wie schön.
Und so spannend.
Aber lasst mich von vorn anfangen:
Mit großen Erwartungen sperrte ich meine Kinder in den Keller & machte mich auf den Weg zum Kreativkai am Hafen von Münster.
Da lag sie nun also vor Anker,die sagenumwobene MS Günther.



Ein echt cooler Kahn,muss man an dieser Stelle mal so sagen.
Tolles Ambiente,nettes Personal und großartige Stimmung an Bord.
Was will man mehr?
Natürlich Action.
Und Musik.
Für Letztere sorgte an diesem Abend das wunderbar eingestimmte Trio Coiffeur.

Herrlich.
Meine Befürchtung,eventuell seekrank zu werden,löste sich unter seichten,harmonischen Klängen ganz schnell…