Direkt zum Hauptbereich

Zeit zum Vergessen - Zeit zum Leben.

Man wird sein Leben lang geprägt.

Manche durchleben schwierige Zeiten in der Kindheit,andere im Jugendalter und wieder andere in späteren Jahren.

Kein Mensch kann etwas dafür wenn ihm Schaden zugefügt wird,selbst wenn er dabei nicht unschuldig war hat man nie das Recht jemandem weh zu tun oder gar zu traumatisieren.

Solche Erfahrungen sind besonders schlimm,wenn man sich ein Leben lang daran erinnert und nur schwer normal weiterleben kann.

Wer später gezielt an sich arbeitet, sich mit anderen austauscht und sich selbst ins Leben integriert,kann lernen,die Dinge zu akzeptieren und nach vorne zu blicken.

Unser Erinnerungsvermögen ist unterschiedlich.

Schlimme Ereignisse ,aber auch schöne Ereignisse die einen bewegt haben,bleiben haften.

Erstere kann man nicht einfach verdrängen oder vergessen,sondern höchstens lernen mit ihnen zu leben.

Begreifen kann man oft sowieso nicht,weshalb dieses oder jenes passiert ist.
Eine Traumatisierung wird oft durch andere,ungerecht handelnde Menschen ausgelöst.

Man muss aus schlechten Erfahrungen lernen und ein gewisses Misstrauen entwickeln,denn man kann nicht von jedem Menschen Gutes erwarten.

Das soll nicht heissen, daß es keine guten Menschen gibt.
Wichtig ist sie zu erkennen und sich auf sein ureigenes Bauchgefühl zu verlassen.



Das Vertrauen ist eine wichtige Grundlage im Leben,vor allem sollte man auf sich selbst vertrauen.

Durch negative Erlebnisse kann man aber auch abgehärtet werden,fühlt sich dann stärker,weil man gelernt hat zu kämpfen und nicht aufzugeben.

Wer es schwer im Leben hatte,ist oft besser auf sein zukünftiges Leben vorbereitet,denn man hat einen langen Prozess durchwandert,der einen geprägt und reifer gemacht hat.


Man soll dann bewusst anfangen zu leben, jeden Tag genießen und so lernen, die Vergangenheit auf gesunde Art zu verarbeiten.

Ein guter Job, ein schönes Umfeld und somit auch eine Balance im eigenen Seelenleben,ist die Grundlage für ein Leben ohne den Blick zurück.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sonntagsfüller #1

Hallo meine Lieben,
Lange habe ich überlegt,ob diese Art von Wochenrückblick noch zeitgemäß ist.
Als wir vor Jahren mit diesem neumodischen Bloggerkram anfingen,gehörte der Sonntagsfüller zu den gefragtesten Formaten.
Auch heute noch lese ich diese kleinen Zusammenfassungen total gern.
Man hat nen spannenden Überblick und kann sich herrlich darüber austauschen.
Da ich inzwischen mehrfach darauf angesprochen wurde,feiert der Sonntagsfüller nun sein Comeback.
Hier,heute,live & in Farbe.
Viel Spaß dabei...

GESEHEN
Vitamorphose in der St. Lambertikirche Münster.
Eine Kunstinstallation aus Licht,Klang und Duftelementen zu Allerheiligen/Allerseelen.
Während meine Töchter das ein wenig spooky fanden,war ich ganz hin und weg.
Eine neue,sehr beeindruckende Art die Kirche zu erleben.
Ich wusste gar nicht,dass wir Münsteraner so fromm sind.
Wobei natürlich klar ist,dass nicht alle aus christlicher Tradition dort aufgelaufen sind.
Ne tolle Lichtershow lässt man sich einfach nicht entgehen,ni…

Sonntagsfüller #5

Ein fröhliches Hallo meine Lieben.
Oder sollte ich an dieser Stelle heute Helau und Alaaf schreiben?
Es ist wieder einmal Sonntag.
Viel Spaß mit meinem Wochenrückblick.

GESEHEN
Der Lehrer,Law & Order,Wallander und eine Atlantis - Doku.

GELESEN
Mädchengrab - Ian Rankin


GEHÖRT
Michael Jackson - Leave me alone
Peter Gabriel - Sledgehammer
Roxette - Joyride
Pet Shop Boys - Love etc.
Yazoo - Don't go
Hubert Kah - Wenn der Mond die Sonne berührt

GETAN
Die Woche war sehr produktiv.
Ich habe die Termine der nächsten Wochen koordiniert und alles dafür vorbereitet.Unterlagen,Fragenkatalog etc.
Außerdem habe ich mich mit meinem Ex in der Stadt getroffen.Der Herr brauchte neue Schuhe und wollte sich da unbedingt von mir beraten lassen.Heiliger!!!
Ich hab' ja echt schon viel erlebt,aber ein Kerl der über zwei Stunden für den Schuhkauf braucht,ist mir noch nicht untergekommen.
Jedes Paar hat der auf Herz und Nieren geprüft.Welche Farbe?Stiefel oder Slipper?
Leder oder Synthetik?
Anpro…

Sonntagsfüller #4

Hallihallo,
Es ist Sonntag & Zeit für meinen kleinen Wochenrückblick.
Ich lege einfach mal los,viel Spaß damit...

GESEHEN
Achtung,ihr erfahrt gerade ein Funfact über mich: Ich habe SPONGEBOB SCHWAMMKOPF geschaut.
Ja,ich mag den kleinen Kerl und seine Meereskumpel.Das ist zwar nicht unbedingt das,was man von einer fast vierzigjährigen Frau erwarten würde,aber ich stehe dazu.
Lachen ist gesund und das Schwämmchen aus Bikini Bottom bringt mich in schönster Regelmäßigkeit dazu.


GELESEN
Die Bestimmung - Letze Entscheidung von Veronica Roth.
Ich mag die Reihe sehr gern und war schon von den ersten beiden Geschichten um Beatrice Prior (Tris) und ihren Freund Tobias Eaton (Four) total gefesselt.
Die letzte Entscheidung steht seinen Vorgängern in nichts nach.
Man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.


GEHÖRT
Kraftwerk & Jean - Michel Jarre

GETAN
Hauptsächlich habe ich den Haushalt und Familienkram erledigt.
Ein Vorstellungsgespräch habe ich auch hinter mich gebracht.
Ich h…